Aktuelles
 

Einladung zu Lützel im Gespräch im Juni


Zum kommenden Stadtteiltreffen am 3. Juni laden wir alle Interessierten herzlich ein! Los geht es um 18 Uhr im großen Saal des Bürgerzentrums (Brenderweg 17).

Das Thema diesen Monat: Regionaler Geldkreislauf und fairer Welthandel. Wir freuen uns sehr, dass wir auch dieses Mal mit Barbara Meurer (Weltladen Koblenz) und Walter Grambusch (Regioverein Koblenz) zwei spannende Impulsgeber gewinnen konnten. Wir sind gespannt auf den gemeinsamen Austausch und die Diskussion. Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Kostenfrei und ohne Anmeldung – wir freuen uns auf Ihr Kommen!

ko-luetzel_luetzel_im-gespraech_plakat_Juni_2024

Lützel im Gespräch zum Thema Mobilität


„Mobilität und Verkehr in Lützel" – unter diesem Thema stand der Mai-Termin der Stadtteiltreffens im großen Saal des Bürgerzentrums Lützel. Der Quartiersmanager von Stadtgrün Koblenz-Lützel Jan Buchbender begrüßte als Moderator mit dem Gastgeber Sebastian Mählmann über 25 Diskussions-Gäste.

Impulsgeber Arndt Schwab vom Amt für Stadtentwicklung und Bauordnung/ Sachgebiet Verkehrsplanung der Stadt Koblenz informierte über die neusten Entwicklungen und berichtete über die Planungen im Verkehrsraum Lützel: Von Plänen für den Bahnhof Lützel sowie Bahnhofsvorplatz über eine Untersuchung des Parkraums am Wilhelm-Stöppler Platz, die viel diskutierte Balduinbrücke bis hin zu den markanten Straßen wie beispielsweise Andernacher Straße und Schartwiesenweg.

Es wurde viel diskutiert und verschiedene Anregungen von den Interessierten an den Vertreter der Stadt Koblenz weitergeben. Die Diskussionszeit wurde rege genutzt und Arndt Schwab stand auch danach beim Imbiss noch Rede und Antwort und notierte sich so manchen Verbesserungsvorschlag.

Die nächsten geplanten Themen sind wie folgt:
• 3. Juni: 10-12 Uhr TransFair und Regionaler Geldkreislauf
• Sommerpause: Juli und August / Bürgerfest 29.6. 12-17 Uhr
• 2. September: 10-12 Uhr Obdachlosigkeit
• 7. Oktober: 18-20 Uhr Räume für Jung in Lützel
• 4. November: Jobsuche und -vermittlung („Moms“+ Flüchtlinge)
• 2. Dezember: Weltreligionen als Ressource

Logo Lützel Vielfältig
Aktuelles
Aktuelles

MÜLLEINSACKER-Aktion im Mai


Am vergangenen Samstag sind die MÜLLEINSACKER wieder vom Bürgerzentrum zur gemeinsamen Müllsammelaktion gestartet. Diesmal ging es entlang der Mosel über das Theodor-Heuss-Ufer von der Balduinbrücke bis hin zur Europabrücke. Insgesamt kamen bei der Sammelaktion 360 Liter Müll zusammen, darunter auffällig viele Textilien und Sperrmüll wie ein Kinderwagen. Unter den zehn Freiwilligen waren auch zwei Kinder, die tatkräftig mitgeholfen haben. Weitere Informationen zu den MÜLLEINSACKER-Aktionen finden Sie hier.

Logo Lützel Vielfältig
Aktuelles

Einladung zum Vito-Contento-Cup


28. Internationales Fußballturnier am 15. Juni in Neuendorf


Bereits zum 28. Mal findet am 15. Juni in Neuendorf das internationale Fußballturnier für Freizeit- und Hobbymannschaften statt. Organisiert wird das Turnier vom TuS Neuendorf 82 und der SC Italia 1965 in Kooperation mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz, der Fachstelle Jugend (Bistum Trier) und dem Caritasverband Koblenz. Mannschaften, die gerne an dem Turnier teilnehmen möchten, können sich per Mail an internationales.fussballturnier@web.de oder telefonisch unter der Nummer 0151 70296592 anmelden. Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich eingeladen! Es erwartet euch ein interkulturelles Kinder- und Familienfest. Los geht es um 10 Uhr auf dem Sportplatz am Schartwiesenweg in Neuendorf.

Rückblick auf das Multi-Culti Picknick zum Tag der Städtebauförderung


Am 4. Mai fanden deutschlandweit in Städtebaufördergebieten Aktionen und Feste statt. Städte und Gemeinden informierten zu diesem Anlass über ihre Projekte, Planungen und Erfolge der Städtebauförderung. Auch das Städtebaufördergebiet Koblenz Lützel beteiligte sich daran. In Kooperation mit dem Beirat für Migration und Integration (BMI) fand an diesem Tag ein multikulturelles Picknick auf der Grillwiese in Neuendorf/Lützel statt - das Motto: miteinander essen, miteinander austauschen und miteinander spielen.

Bei Sonnenschein startete die Multi-Culti Picknick Zeit auf der Grillwiese am Rheinufer am Samstagnachmittag. Nach und nach trudelten immer mehr Leute ein, die alle eine Speise für das Buffet im Gepäck hatten. Es entstand eine lange Tafel mit Lieblingsspeisen aus verschiedenen Kulturkreisen. Baudezernent Dr. Andreas Lukas und die Organisatoren Dirk Schaefer (BMI), Clara Röllinghoff (Geschäftsstelle BMI) und Jan Buchbender (Quartiersmanager Stadtgrün) eröffneten das Fest mit freundlichen Worten. Anschließend konnten sich die Gäste am bunten Buffet mit internationalen Köstlichkeiten versorgen und sich über die verschiedenen Geschmäcker austauschen. Die Grillstationen auf der Wiese wurden ebenfalls genutzt, um sich mit leckeren Speisen zu stärken. Das Kaffeemobil "Café-linO" versorgte alle mit köstlichen Kaffeespezialitäten. Musikalisch wurde das Fest von Günther Ratzke und Band begleitet, die für eine ausgelassene Stimmung sorgten. Ansprechpartner für die Jugend waren Alexander Heiß und Benjamin Lorenz vom Team der mobilen Jugendarbeit. Es war ein schöner Nachmittag auf der Grillwiese mit leckerem Essen, guten Gesprächen, Musik und Tanz!

Logo Lützel Vielfältig

Grillwiese in Neuendorf öffnet für die Sommersaison


Die Grillwiese am Neuendorfer Rheinufer ist hergerichtet: Ab dem 4. Mai, steht das Angebot zwischen Fußball- und Campingplatz uneingeschränkt zur Verfügung. Der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen hat die Grilltische wieder mit festen Grillrosten, Ascheboxen und Reinigungswerkzeug ausgestattet. Außerdem wurden am Rand der Grillwiese wieder mobile Toiletten aufgestellt. Die aufgehängten Hinweisschilder erklären die Regeln für die Grillwiese und bitten um Rücksichtnahme. Auch Restmüll-Behälter stehen bereit und werden die Saison über mehrmals wöchentlich geleert.

Die 2018 eröffnete Grillwiese wird stadtübergreifend gut angenommen. Für die Nutzung gelten einige Regeln. So darf zwischen 24 Uhr und 8 Uhr nicht gegrillt werden. Außerdem ist der Schutz der Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr einzuhalten. Das Grillen auf dem angrenzenden Spielplatz ist aus Sicherheitsgründen verboten. Weiterhin gilt zu beachten: Grills müssen stets beaufsichtigt werden, es darf nur mit Abstand zur Wiese und den Bäumen gegrillt werden, Asche muss gelöscht und im Aschebehälter entsorgt werden. Lagerfeuer sind verboten. Außerdem sind die Grillwiesen-Besucher angehalten, ihren Müll in den bereitstehenden Behältern zu entsorgen und die Grillwiese sauber zu halten.

Am Eröffnungstag am 4. Mai steigt ein Multi-Culti Picknick-Zeit für Klein und Groß zum Tag der Städtebauförderung. Miteinander essen, miteinander austauschen und miteinander spielen ist das Motto der Veranstaltung des Quartiersbüros Stadtgrün Koblenz-Lützel und des Beirats für Migration und Integration. Von 15 bis 18 Uhr soll auf Decken eine lange Tafel mit Lieblingsspeisen aus verschiedenen Kulturkreisen entstehen. Neben dem kulinarischen Austausch sind das Sportmobil vom Sportbund Rheinland und Günther Ratzke und Band beteiligt. Eröffnet wird die Veranstaltung vom neuen Baudezernenten Dr. Andreas Lukas. Um zum Gelingen der Veranstaltung beizutragen, wird darum gebeten folgendes mitzubringen: Eine Lieblingsspeise aus dem eigenen Kulturkreis zum Teilen, Teller, Besteck, Glas, Picknickdecke und bei Bedarf Grillgut. Das Café-linO wird Kaffeespezialitäten anbieten. Bei schlechtem Wetter fällt das Picknick aus.

ko-luetzel_aktuelles_grillwiese-eroeffnung

Foto (Stadt Koblenz) Rechtzeitig zum Frühlingswetter: Der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen hat die Grillwiese am Neuendorfer Rheinufer für die Saison hergerichtet.

Geschmäcker dieser Welt teilen - Multi-Culti Picknick-Zeit für Klein und Groß


Samstag, 4. Mai auf der Grillwiese


Miteinander essen, miteinander austauschen und miteinander spielen ist das Motto der Multi-Culti Picknick-Zeit für Klein und Groß zum Tag der Städtebauförderung. Das Quartiersmanagement Stadtgrün Koblenz-Lützel und der Beirat für Migration und Integration laden auf die Grillwiese Neuendorf/ Lützel (hinter dem Campingplatz, Schartwiesenweg, 56070 Koblenz) zum Picknick ein.

Am Samstag, 4. Mai 2024 von 15:00 bis 18:00 Uhr wird mit verschiedenen Decken eine lange Tafel mit Lieblingsspeisen aus verschiedenen Kulturkreisen entstehen. Neben dem kulinarischen Austausch, gerne auch den von Rezepten, sind das Sportmobil vom Sportbund Rheinland und Günther Ratzke und Band beteiligt. Eröffnet wird die Veranstaltung vom Baudezernent Dr. Andreas Lukas.

Um zum Gelingen der Veranstaltung beizutragen, wird darum gebeten folgendes mitzubringen: Eine Lieblingsspeise aus dem eigenen Kulturkreis zum Teilen, Teller, Besteck, Glas, Picknickdecke und bei Bedarf Grillgut, da eine Grillstation zur Verfügung steht. Das Café-linO wird Kaffeespezialitäten anbieten.

Bei schlechtem Wetter fällt das Picknick leider aus.

Logo Lützel Vielfältig
Multi-Culti-Picknick_Flyer-1
Multi-Culti-Picknick_Flyer-2

MÜLLEINSACKER-Aktion zum Frühlingsstart


Bei frühlingshaftem Wetter starteten über zwölf Freiwillige die Müllsammelaktion vom Bürgerzentrum in Richtung Otto-Falckenberg-Straße, Goethe-Realschule bis hin zum Moselufer. Mit Freude dabei waren diesmal auch mehrere hochmotivierte Kinder, die tatkräftig unterstützten. Der Frühlingsanfang machte sich auch im übermäßigen Vorfinden von Zigarettenstummeln bemerkbar. Weitere Informationen zu den MÜLLEINSACKER-Aktionen finden sich hier.

Logo Lützel Vielfältig
ko-luetzel_aktuelles_muelleinsacker_01_04-24

Foto: Buchbender

Einladung zu „Lützel im Gespräch“ am 15. April


Thema „Wahlen - Demokratie gestalten“


Anlässlich der anstehenden Kommunal- und Europawahlen steht beim nächsten Stadtteiltreffen „Lützel im Gespräch“ das Wahlrecht und seine Bedeutung für eine demokratische Gesellschaft im Mittelpunkt. Die Veranstaltung findet am 15.04.24 von 18.00 bis 20.00 Uhr im Bürgerzentrum Lützel, Brenderweg 17-21, statt. Impulsgeber des Abends ist Guido Brümmer mit Schülerinnen und Schülern des Max-von-Laue Gymnasiums. Eingeladen sind Menschen, die sich in ihrer demokratischen Grundeinstellung bestärken lassen möchten oder noch unsicher sind, was man mit seiner Erst- und Zweitstimme bewirkt und wie die Politik in Kommunen und Europa mit unserer Stimme mitgestaltet werden kann.

Die Veranstaltung findet in leichter Sprache statt und wird in Kooperation mit dem Beirat für Migration und Integration der Stadt Koblenz organisiert. Einer Anmeldung bedarf es nicht. Die Gäste erwartet ein kleiner Imbiss.

Logo Lützel Vielfältig

Erfolgreicher Dreck-weg-Tag in Lützel


Mitmachen statt meckern: 90 Engagierte setzen sich für sauberen Stadtteil ein


„Über 10.000 Liter – oder über zehn Kubikmeter – Müll kamen beim Lützeler Dreck-weg-Tag am vergangenen Samstag zusammen. Die „Mülleinsacker“ und Quartiersmanager Jan Buchbender hatten die erfolgreiche Müllsammelaktion organisiert. 90 Aktive machten mit: engagierte Familien und Einzelpersonen, die Initiative „Mülleinsacker Lützel“, Aktive von Feste Franz e. V., die Stadttaubenhilfe Koblenz / Neuwied e. V., die Kulturfabrik und die Ahmadiyya Gemeinde Koblenz, die mit 35 Aktiven davon 15 Kindern die größte Gruppe darstellte. Bereits am Tag zuvor hatten die Schulen und Kitas in Eigenregie den Aktionstag vorgezogen. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nach eigener Aussage nicht zum letzten Mal dabei waren, staunten über das Sammelsurium an Müllgegenständen, die von Tonnen, Elektroschrott, Metall, Matratzen, Fernseher, Fahrräder, Spraydosen, Plastik in vielfältiger Form bis hin zum üblichen Alltagsmüll reichten.

Nachdem die Helferinnen und Helfer sieben Schwerpunktgebiete im Stadtteil durchkämmt und den Müll eingesammelt hatten, konnten sie sich im Quartiersmanagement-Büro in der Kulturfabrik bei einem Imbiss stärken. Derweil sorgten die fleißigen städtischen Mitarbeiter für einen reibungslosen Abtransport des Mülls.

Die regelmäßigen Mülleinsacker-Aktionen finden jeden zweiten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr statt, das nächste Mal am 13. April. Treffpunkt ist das Bürgerzentrum im Brenderweg 17. Für Getränke und Gerätschaften ist gesorgt, einer Anmeldung bedarf es nicht.

Logo Lützel Vielfältig

Barrierefreiheit in Koblenz und Inklusion im und durch Sport


Rückblick Lützel im Gespräch im März


„Barrierefreiheit in Koblenz und Inklusion im und durch Sport“ – unter diesem Thema stand der aktuelle Stadtteildialog „Lützel im Gespräch“ Anfang März im Bürgerzentrum.

Der Quartiersmanager Jan Buchbender begrüßte als Moderator über 15 Diskussionsgäste und informierte einführend mit Zahlen und Fakten zum Leben von Menschen mit Beeinträchtigungen in Deutschland: Rund 13. Millionen Menschen, davon fast 8 Millionen mit Schwerbehinderung in Deutschland sind zwingend auf Barrierefreiheit im öffentlichen Raum angewiesen. Baulich betrachtet sind beispielsweise nur zwölf Hotels in Koblenz, die Jugendherberge sowie die Sportschule Oberwerth barrierefrei. Auf die Frage: „Wie barrierefrei ist Koblenz und welche inklusiven Angebote sind im Sport nutzbar?“ gaben die zwei Impulsgeberinnen folgende Antworten:

„Barrierefreiheit ist mehr Sicherheit, Teilhabe und Komfort für ALLE. Wir werden alle älter und können jederzeit krank werden. Barrierefreiheit hört nicht an der Bordsteinkante auf, sondern ist Gebäudezugang und -ausbau, relevante sichtbare Leitlinien bis hin zur leichten Sprache“ betonte Katharina Kubitza. Sie ist die „One-Women“ bei der Stadt Koblenz, als ehrenamtliche Behindertenbeauftragte und setzt sich engagiert für die Belange ihrer Zielgruppe ein.

„Inklusion ist ein Prozess. Sport kann der Türöffner sein, um die Inklusion breitflächig in die Gesellschaft zu transportieren und zu festigen“ unterstrich Katja Froeschmann, Sportinklusionslotsin Landessportbund. Sport gilt in vielen Belangen als Allroundtalent und kann vieles bewirken im sozialen Miteinander wie Teamgeist, aber ist ebenso ein individueller Gewinn wie z. B. Steigerung des Selbstwertgefühls. Das inklusive Sport-Angebot in der Region ist vorhanden, aber oft müssen weite Wege in Kauf genommen werden, um eine Sportart auszuüben.

Logo Lützel Vielfältig

Vielfältiges Lützel


Menschen unterschiedlicher Herkunft, Ethnien, Altersgruppen, Lebensstile, diverse Vereine, Institutionen und aktive Interessengemeinschaften – das ist vielfältiges Lützel. Diese Vielfalt bereichert das Zusammenleben im Stadtteil durch verschiedene Perspektiven, kulturellen Austausch und eine lebendige und inklusive Gemeinschaft. Um das vielfältige Lützel zu leben, möchten wir zusammenkommen und feiern, miteinander ins Gespräch kommen, diskutieren und den Stadtteil gestalten – ob beim multikulturellen Picknick zum Tag der Städtebauförderung, beim Stadtteiltreff „Lützel im Gespräch“ oder dem Bürgerfest. Wir freuen uns über alle Bürgerinnen und Bürger, die den Stadtteil vielfältig gestalten und engagiert beleben.

Logo Lützel Vielfältig

Dreck-weg-Tag für ein sauberes Koblenz am 16. März


Anmeldung bis zum 4. März


Am 16. März ist Dreck-weg-Tag der Stadt Koblenz. Auch in Lützel und Neuendorf werden engagierte Helferinnen und Helfer für ein sauberes Koblenz unterwegs sein. Los geht’s um 10 Uhr am Büro des Quartiersmanagements in Lützel (KuFa, Mayer-Alberti-Straße 11), am Pfarrheim in Neuendorf (Am Ufer 17a) oder individuell vom jeweiligen Gruppentreffpunkt. Ab 12 Uhr treffen sich alle Freiwilligen zu einem gemeinsamen Ausklang mit Imbiss und für ein Gruppenfoto im Pfarrheim Neuendorf. Anmeldung für Lützel bis zum 4. März bei Quartiersmanager Jan Buchbender per E-Mail an gruenes-luetzel@stadtberatung.info und für Neuendorf bis zum 1. März bei Stadtteilmanager Johannes Kuhl per E-Mail an stm-neuendorf@stadtberatung.info. Wir freuen uns über viele engagierte Helferinnen und Helfer!

Logo Lützel Vielfältig
Aktuelles

Beim Dreck-weg-Tag 2023 kamen viele engagierte Helferinnen und Helfer zusammen

KO_Lützel_Dreckweg_Tag_2024_Plakat

Am 4. Mai ist Tag der Städtebauförderung


Einladung zum multikulturellen Picknick auf der Grillwiese


Um den 4. Mai finden deutschlandweit in Städtebaufördergebieten Aktionen und Feste statt. Städte und Gemeinden informieren zu diesem Anlass über ihre Projekte, Planungen und Erfolge der Städtebauförderung. Alle sind dazu eingeladen, sich zu informieren, mitzudiskutieren und an der Entwicklung des eigenen Quartiers mitzuwirken. Auch die zwei Städtebaufördergebiete Koblenz Lützel und Koblenz Neuendorf beteiligen sich daran und laden in Kooperation mit dem Beirat für Migration und Integration (BMI) an diesem Tag von 15 bis 18 Uhr herzlich zu einem multikulturellen Picknick auf der Grillwiese in Neuendorf/Lützel ein. Halten Sie sich diesen Termin gerne frei – weitere Informationen folgen.

Logo Lützel Vielfältig
Aktuelles

Grillwiesenfest zum Tag der Städtebauförderung 2023

Einladung zum monatlichen Stadtteiltreffen Lützel im Gespräch


Mobilität und Verkehr in Lützel am 13. Mai im Bürgerzentrum (verschoben vom 6. Mai!)


Beim nächsten Stadtteiltreff „Mobilität und Verkehr in Lützel" dreht sich alles rund um die neusten Entwicklungen und Ist-Stände im Verkehrsraum Lützel. Wie jedes Mal leitet ein Impuls den anschließenden gemeinsamen Austausch und die Diskussion ein. Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt. Dazu laden wir alle Interessierten herzlich ein. Los geht es um 18 Uhr im Bürgerzentrum (Brenderweg 17) im großen Saal.

Kostenfrei und ohne Anmeldung – wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Gerne laden wir Sie auch für die folgenden Termine ein, die in Kürze nach Zusage der Impulsgeber hier bekannt gemacht werden. Der übernächste Termin ist am Montag, der 3. Juni, Uhrzeit nn.

Logo Lützel Vielfältig

Immer auf dem Laufenden bleiben


WhatsApp-Kanal Lützel News


Lützel News auf WhatsApp: Über den Kanal Lützel News erfahren Sie – über die Newsletter des Bürgerzentrums und Stadtgrün Lützel hinaus – immer rechtzeitig, was im Stadtteil läuft, und bleiben über alle Angebote, Treffen und Feste im Stadtteil informiert. Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone, um den Kanal zu abonnieren.

QR_Code_WhatsApp-Kanal_Lützel_News

Lützel-Treff


Senioren – aktiv – gemeinsam – interkulturell


Jeden Montag ab 11 Uhr findet im Bürgerzentrum der Lützel-Treff statt. Unter dem Motto „Senioren – aktiv – gemeinsam – interkulturell“ sind alle Seniorinnen und Senioren herzlich zu gemeinsamen Gesprächen, Treffen, Events und Ausflügen eingeladen. In den letzten Wochen besuchten wir gemeinsam das Personenstandsarchiv von Rheinland-Pfalz und das Wohnungslosenrestaurant „Mampf“ (Die Schachtel e. V.).

Logo Lützel Vielfältig

MÜLLEINSACKER-Aktion am Karnevalssamstag


Der "Elferrat" war diesmal zum Thema Müll unterwegs: Die elf Freiwilligen sammelten am Karnevalssamstag insgesamt über 100 kg Müll. Auch im Karneval sind die MÜLLEINSACKER aktiv für Lützel unterwegs – diesmal rund um Brenderweg, Neuendorfer und Otto-Falckenberg-Straße. Zum Dank gab es leckere Berliner vom Quartiersmanagement zu Kaffee und Tee. Weitere Informationen zu den MÜLLEINSACKER-Aktionen finden sich hier.

Nächsten Monat findet die Müllsammelaktion im Rahmen des Dreck-weg-Tages 2024 am Samstag, 16. März statt. Weitere Informationen folgen.

ko-luetzel_aktuelles_muelleinsacker_01_02-24

Foto: Buchbender

Bezahlbarer Wohnraum und Wohnformen im Alter


Rückblick Lützel im Gespräch im Februar


Gibt es alternative Wohnformen? Antworten darauf lieferten Anne Dommershausen (Wohnen für Hilfe) und Guido Pusch (Zukunft Pflegebauernhof) beim monatlichen Stadtteiltreff Lützel im Gespräch im Bürgerzentrum. Die Impulsgeber gaben Einblicke in ihre Erfahrungen aus der Praxis zu Wohnpartnerschaften zwischen Studierenden und Seniorinnen und Senioren als „Wohnen für Hilfe“ sowie zum Konzept „Zukunft Pflegebauernhof“.

Im Anschluss an den Input waren die Teilnehmenden bei einem gemeinsamen Frühstück zum Austausch und zur Diskussion eingeladen. Quartiersmanager Jan Buchbender organisierte die Veranstaltung, moderierte durch den Vormittag und gab einen Einblick zum aktuellen Stand des sozialen bzw. bezahlbaren Wohnraums.

Das Format Lützel im Gespräch dient Interessierten zur Meinungsbildung und Mitgestaltung zu aktuell bewegenden gesellschaftlichen Themen. In den kommenden Veranstaltungen werden u. a. die Themen Wahlrecht (März) und Mobilität (Mai) diskutiert. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Weitere Informationen folgen.

Aktuelles

Foto: BüZ (Bürgerzentrum)

Aktuelles

Foto: BüZ (Bürgerzentrum)

Erfolgreiche MÜLLEINSACKER-Aktion zum Jahresende


Jede Menge Spraydosen wurden unter der Europabrücke eingesammelt. Zusammen mit dem üblichen Papier-, Plastik-, Glas- und Restmüll kamen bei der Aktion insgesamt 130 kg Müll zusammen. Für alle fleißigen MÜLLEINSACKER gab es im Anschluss Suppe zur Stärkung, gekocht von Gaby Padberg. Weitere Informationen zu den MÜLLEINSACKER-Aktionen finden Sie weiter unten.

Aktuelles

Foto: Buchbender

Aktuelles

Foto: Buchbender

Der Quartiersmanager stellt sich vor


Seit Mitte des Jahres bin ich, Jan Buchbender, das neue Gesicht des Quartiersmanagements in Koblenz Lützel. Als Quartiersmanager bin ich Ihr Ansprechpartner im Fördergebiet „Stadtgrün Koblenz-Lützel“ und diene als Sprachrohr zwischen Bürgerschaft und Verwaltung. Ich organisiere die Bürgerbeteiligung und führe sie durch – so sind Sie immer bestens über das Stadtgrün-Projekt informiert und haben die Chance, es aktiv mitzugestalten. Besonders wichtig ist mir die enge Zusammenarbeit mit dem Bürgerzentrum und allen aktiven Gruppen, Vereinen und Institutionen in Lützel. Darüber hinaus begleite ich die anstehenden baulichen Veränderungen und die Beteiligung der Bürgerschaft. Erreichbar bin ich mobil unter 0176 55001763, per E-Mail: jan.buchbender@stadtberatung.info oder persönlich im Erdgeschoss der Kulturfabrik (KuFa) in der Mayer-Alberti-Straße 11 (nach telefonischer Absprache).

ko_luetzel_jan_buchbender_qm

Ihre Ideen für Lützel


Verfügungsfondsanträge einreichen


Sie haben eine gute Idee für Lützel? Sie möchten eine tolle Aktion mit oder für Ihre Nachbarschaft starten, wissen aber nicht, wie Sie die Idee finanzieren können? Gut, dass es die Förderung durch den Verfügungsfonds gibt! Alle Informationen rund um den Verfügungsfonds finden Sie in diesem Flyer.

Der Verfügungsfonds unterstützt Ideen, Aktionen und Projekte von Bewohnerinnen und Bewohnern, Vereinen und Institutionen im Fördergebiet von „Stadtgrün Koblenz-Lützel“. Es handelt sich um die finanzielle Förderung von Projekten, die von Personen oder Vereinen im Fördergebiet selbst eingebracht und umgesetzt werden.

Hier eine kleine Anregung für passende Projekte: Veranstalten Sie gemeinsame (Pflanz-)Aktionen, gestalten Sie Treffpunkte für Jung und Alt oder organisieren Sie ein buntes Fest im Fördergebiet. Der Kreativität sind erst einmal keine Grenzen gesetzt. Das Quartiersmanagement prüft, ob das Projekt umgesetzt werden kann. Ein Vergabegremium entscheidet, ob es umgesetzt werden soll.

Anträge können jederzeit eingereicht werden. Beim Entwickeln von Ideen, dem Ausfüllen des Antrags und auch beim Gewinnen von Mitstreiterinnen und Mitstreitern unterstützt Sie Quartiersmanager Jan Buchbender gerne!

Mehr Informationen über den Verfügungsfonds und bereits umgesetzte Verfügungsfondsprojekte finden Sie auf der Verfügungsfonds-Seite.

Aktuelles

Umgesetztes Verfügungsfondsprojekt Fotowand "Wir in Lützel", Geschichtsverein Lützelcoblentz e.V.

ko-luetzel_ablauf_verfuegungsfonds

Ablauf Verfügungsfonds

MÜLLEINSACKER - jeden zweiten Samstag im Monat


Nächste Aktion an diesem Samstag 9. Dezember

Die MÜLLEINSACKER Lützel engagieren sich regelmäßig für ein sauberes Lützel. Im Juli starteten verantwortungsbewusste Menschen erfolgreich die gemeinsame, regelmäßig stattfindende Müllsammelaktion. Das Bürgerzentrum und das Quartiersmanagement Stadtgrün unterstützen die Aktion. Nach dem Motto „Mitmachen statt Meckern“ finden seither jeden zweiten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr Müllsammelaktionen im Stadtteil statt. Treffpunkt ist das Bürgerzentrum (Brenderweg 17). Die nächste Aktion wird diesen Samstag (9. Dezember) durchgeführt. Für Getränke und Gerätschaften ist gesorgt, einer Anmeldung bedarf es nicht.

Weitere Infos bei Jan Buchbender, Quartiersmanagement Stadtgrün-Lützel unter 0176 55001763 oder jan.buchbender@stadtberatung.info

Aktuelles

Bürgerfest 2024 in Planung


Anfang Juni feierte Lützel ein erfolgreiches 13. Bürgerfest mit einem bunten Programm aus Musik, Tanz, Info- und Mitmachaktionen und verschiedenen Essensangeboten. Einen Rückblick auf das Bürgerfest 2023 finden Sie weiter unten.

Jetzt steht auch der Termin für 2024: Am 29. Juni 2024 wird das 14. Bürgerfest stattfinden. Der Bürgerverein Bombenfeste 1906 e. V. und der Verein für Geschichte in LützelCoblentz e. V. laden am 15. Januar 2024 um 18 Uhr zu einer Vorbesprechung der Planung für das Bürgerfest 2024 ein. Treffpunkt ist das Bürgerzentrum.

Lützel im Gespräch


Das monatliche Stadtteiltreffen mit Impulsthemen, Diskussion und Austausch bei einem kleinen Imbiss

Kostenfrei und ohne Anmeldung - wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Beim regelmäßig stattfindenden Format „Lützel im Gespräch“ tauschen wir uns gemeinsam zu wechselnden Schwerpunktthemen rund um den Stadtteil aus. Es ist Zeit für Gespräche, Diskussionen und Geselligkeit. Folgende Termine und Themen sind in Planung, eine gesonderte Einladung wird rechtzeitig über den Netzwerk-Verteiler verbreitet:

08.01.24, 18 bis 20 Uhr: Lützel international. Erleben und Hören von Zuwanderungsgeschichten: Menschen berichten von ihrem Neuanfang in Lützel.

05.02.24, 10 bis 12 Uhr: Bezahlbarer Wohnraum und Wohnformen im Alter. Es berichten Protagonisten von Modernes Wohnen, Wohnen für Hilfe sowie Zukunft Pflegebauernhof.

04.03.24, 18 bis 20 Uhr: Mobilität in Lützel: Barrierefreiheit, Radverkehrsplanung, Parksituation, alternative Konzepte wie Carsharing und Fährbetrieb.

Ort: Großer Saal im Bürgerzentrum (BüZ)

Die Mülleinsacker engagierten sich aktiv am jecken Samstag


Sieben große Müll-Säcke (120 l) waren das Ergebnis


Weitere Informationen zu den Mülleinsacker Aktionen finden sie weiter unten.

ko-luetzel_aktuelles_muelleinsacker_11-23

Foto: Buchbender

ko-luetzel_aktuelles_muelleinsacker_01_11-23

Foto: Buchbender

Baumfällung am Schartwiesenweg


In dieser Woche müssen aus Gründen der Verkehrssicherheit in den Grünanlagen am Schartwiesenweg in Lützel elf Bäume gefällt werden. Zusätzlich lässt der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen auch rund ein Dutzend kleinere Gehölze entfernen, die nicht unter die Koblenzer Baumschutzsatzung fallen. Die Untere Naturschutzbehörde begleitet die Arbeiten. Die Gehölze stehen auf dem Areal des künftigen Sport- und Motorikparks in Lützel.

Gedenkstätte im Volkspark eingeweiht


Die Statue erinnert an Deportation von Sinti und Roma

Angehörige der Sinti und Roma, sowie unter anderem Vertreter des Vereins Kultur und Integration Rheinland-Pfalz e. V. und der Stadt Koblenz haben im Lützeler Volkspark kürzlich eine Gedenkstätte eingeweiht. Sie soll an die Deportation von Koblenzer Sinti und Roma während der Zeit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft erinnern.

ko-luetzel_aktuelles_gedenkstaette_volkspark_02

Foto: Buchbender

ko-luetzel_aktuelles_gedenkstaette_volkspark_01

Foto: Buchbender

Aktuelles

Grillwiese geht in die Winterpause


Die Grillwiese wird für den Winter geschlossen. Im Laufe dieser Woche bauen Mitarbeiter des Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesen die beweglichen Teile der fest installierten Grilltische ab. Roste, Ascheboxen, Handfeger und Müllcontainer werden bis zum Frühjahr eingelagert. Sie werden zum Start der neuen Grillsaison im Frühjahr 2024 wieder aufgestellt. Der Saisonbeginn richtet sich danach, wann es warm genug wird. Vorläufig weiter genutzt werden können hingegen die beiden Eco-Toiletten, die seit vergangenem Herbst an der Grillwiese und in der Nähe des Spielplatzes stehen. Sie werden nur bei starkem Hochwasser abtransportiert.

Ein positives Fazit für die vergangene Saison zieht das Quartiersmanagement Stadtgrün Koblenz-Lützel. 2021 hatte der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen gemeinsam mit dem Quartiersmanagement und der Arbeitsgemeinschaft Saubere Grillwiese ein neues Konzept umgesetzt. Zudem waren Hinweisschilder mit Regeln für die Grillwiese aufgestellt worden. „Dank der guten Kommunikation und Kooperation zwischen den verschiedenen Akteuren konnten wir Herausforderungen schnell bewältigen und so für einen reibungslosen Ablauf der Grillsaison sorgen“, sagt der Quartiersmanager Stadtgrün Lützel, Jan Buchbender. Einige wenige Besucher, die im Bereich des Spielplatzes oder direkt auf der Wiese gegrillt haben, wurden mit freundlichem Hinweis auf ihr Fehlverhalten angesprochen und waren fast immer einsichtig. Dabei halfen dem Quartiermanagement und die Arbeitsgemeinschaft Saubere Grillwiese Karten mit einem QR-Code, der auf eine mehrsprachige Internetseite verlinkt, die auf die geltenden Regeln hinweist.

Auch die zum Teil chaotische Verkehrs- und Parksituation konnte mit dem Einbau zweier Reihen Poller auf dem Schartwiesenweg, am Anfang Grillwiese und sowie am Parkplatz auf Höhe des Spielplatzes, entschärft werden. „Dies sorgt jetzt für erhöhte die Verkehrssicherheit auf dem hochfrequentierten Fahrradweg“, freut sich Buchbender.

ko-luetzel_aktuelles_winterpause_grillwiese

Foto (Stadt Koblenz / Verena Groß): Die Grillwiese am inzwischen gesperrten Schartwiesenweg in Lützel geht in die Winterpause. Wiedereröffnet wird im kommenden Frühjahr abhängig vom Wetter.

Geschichtswanderung vom 7.9.


Die zehnte Geschichtswanderung durch Lützel-Coblenz „Gestern – Heute – Morgen“ mit Hans Werner Seul begeisterte am 7. September bis zu 20 Teilnehmer. Es ging über die Ringmauer ins STOV Gelände (Zugang möglich, dank des Vereins Feste Franz) zurück über die Mayener Straße, den Schüllerplatz bis zur Gartenstraße. An verschiedenen Stationen lauschten die Teilnehmer H.W. Seul und ebenso Matthias Kellermann den profundem Geschichtswissen und- fakten rund um Lützel und die Feste Franz.

  H.W. Seul resümierte: "Für mich war es eine interessante Führung, gerade weil die Gruppe nicht so groß war, gab es einen sehr regen Austausch über die Lützeler Geschichte von gestern, heute und morgen. Es bleibt spannend, mal sehen wie es in Lützel weiter geht."

Fotoaktion "Wir in Lützel"


Im Rahmen des 12. Bürgerfestes "Wir in Lützel", am 10.9.2022, hatte der "Verein für Geschichte in Lützelcoblentz e.V." eine Fotoaktion gestartet. Unter dem Motto "Wir in Lützel - sind Teil der Geschichte von Morgen" konnten Menschen mit einem Bezug zu Lützel ein Foto von sich machen lassen. Ziel war, die einzelnen Fotos zu einem großen Gesamtfoto zusammenzufassen, um so auch kommenden Generationen ein Bild von den Menschen in Lützel von heute zu vermitteln.

Aktuelles

Foto: Stadtgrün Lützel / Michaela Wolff

Aktuelles

Foto: Werner Weber/ Geschichtsverein LützelCoblentz e.V.

Im Juli 2023 wurden Großplakate aus diesen Fotos gefertigt und an vier verschieden Stellen Lützels präsentiert. Finanziert wurde dies über den Verfügungsfonds Stadtgrün Koblenz-Lützel.

Auf der Lützeler Kirmes 2023 wurde das Projekt fortgesetzt und weitere Fotos von Menschen aus Lützel gemacht.



Die MÜLLEINSACKER Lützel engagieren sich jetzt regelmäßig für ihren Stadtteil

Jeden zweiten Samstag im Monat von 10 (bis 12) Uhr ab dem Bürgerzentrum


Die MÜLLEINSACKER engagierten sich jetzt regelmäßig mit Unterstützung vom Bürgerzentrum und Quartiersmanagement Stadtgrün für ein sauberes Lützel. Ab dem 15. Juli starteten erfolgreich verantwortungsbewusste Menschen zur gemeinsamen, regelmäßig stattfindenden Müllsammelaktion.

Die MÜLLEINSACKER-Aktion nach dem Motto „Mitmachen statt Meckern“ finden jeden zweiten Samstag im Monat ab 10 Uhr ab dem Bürgerzentrum (BüZ, Brenderweg 17) statt. Neben den CleanUp-Aktionen (RhineCleanUp am 9. September 2023) und Dreck-weg-Tagen (Frühjahr 2024) soll die etwa zweistündige Aktion nachhaltig für mehr Sauberkeit in Lützel sorgen und über Generationen hinweg das Verantwortungsbewusstsein der Bürgerschaft für ihren Stadtteil Lützel steigern. Die nächste Aktion ist am kommenden Samstag, den 12. August um 10 Uhr am Bürgerzentrum. Für Getränke und Gerätschaften ist gesorgt, eine Anmeldung bedarf es nicht.

Weitere Infos bei Jan Buchbender, Quartiersmanagement Stadtgrün-Lützel unter 0176 55001763 oder jan.buchbender@stadtberatung.info



Foto: Buchbender / Stadt-Grün Lützel

Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer durch Sperrung des Schartwiesenweg


Der Schartwiesenweg verbindet die Stadtteile Lützel und Neuendorf. Dabei wird dieser asphaltierte Wirtschaftsweg häufig als „Schleichweg“ genutzt. Hinzu kommt eine problematische Parksituation besonders an schönen Wochenenden. Um die Verkehrssicherheit für Fuß- und Radverkehr zu erhöhen, wird der Schartwiesenweg jetzt für den motorisierten Durchgangsverkehr gesperrt.

Am Ende des Parkplatzes in Neuendorf sowie vor dem Verbindungsfußweg zwischen Neuendorfer Straße und dem Leinpfad wird die Durchfahrt mit Pollern verhindert. Dadurch entstehen zwei Sackgassen mit jeweils einer Wendemöglichkeit für Kraftfahrzeuge. Auf die veränderte Verkehrsführung und die entstehenden Sackgassen wird frühzeitig durch Beschilderung hingewiesen. Die Gärten sind weiterhin aus Fahrtrichtung Lützel oder über die Neuendorfer Straße zu erreichen.

Die Sperrung dient auch als Test für die anstehende Neugestaltung des Schartwiesenweg. Nach dem geplanten Ausbau soll die Durchgängigkeit nur noch für Fußgänger und Radfahrer gegeben sein. Für den Betrieb auf der Grillwiese stehen die öffentlichen Parkplätze in Neuendorf zur Verfügung.

Die Verantwortlichen hoffen, dass künftig mehr Menschen auf das Auto verzichten und den Bereich am Schartwiesenweg zu Fuß, mit dem Rad oder dem Bus aufsuchen.



Foto: Buchbender / Stadt-Grün Lützel


Tanz, Musik und bunte Vielfalt beim 13. Lützeler Bürgerfest am 1. Juli 2023


Weit mehr Besucherinnen und Besucher als in den Folgejahren, tummelten sich in diesem Jahr bereits während der Eröffnung des Festes durch Schirmherr Oberbürgermeister David Langer auf dem Schüllerplatz.

In diesem Jahr gab es eine Premiere: Das Bürgerfest fand durch die Unterstützung des Lützeler Bürgervereins Bombenfeste im Rahmen der Lützeler Kirmes statt. Davon profitierten alle Beteiligten des Wochenendes.

Das mittlerweile 13. Lützeler Bürgerfest, organisiert durch das „Netzwerk Lützel“, ein Zusammenschluss aus lokalen Institutionen, Akteuren, Vereinen und engagierter Bürgerschaft, lockte eine Vielzahl an Besucherinnen und Besuchern an. Betreut wurde das Fest von hauptamtlichen Akteuren der Kulturfabrik, dem Quartiersmanagement Stadtgrün Lützel sowie dem Bürgerzentrum Lützel.

Foto: Buchbender / Stadt-Grün Lützel
Genehmigung zur Veröffentlichung liegt vor


Grillwiesenfest zum Tag der Städtebauförderung


Koblenz, 13.Mai 2023. Die Grillwiese feierte sich und dies mit zahlreichen Grillfreunden in Koblenz-Neuendorf. Neben Kulinarischem von der Ditib Türkisch Islamische Gemeinde erfreuten sich die Besucher an einem bunten Programm mit Live-Musik der Band BLENZ, Informationen von Stadtgrün Koblenz-Lützel und dem Beirat für Migration und Integration. Der interkulturelle Garten der AWO bot eine Pflanzentauschbörse und eine Kinder Steine-Malaktion. Zudem erkundeten die Kinder die Insektenwelt mit Fabian Fritzen. Die Erlöse des Festes gehen an Opfer des schweren Erdbebens in der Türkei und Syrien.

Die Aufwertung der Grillwiese war die erste Kleinmaßnahme, die innerhalb des Förderprojektes Stadtgrün Koblenz-Lützel umgesetzt wurde. Toiletten, Grilltische und ein verbessertes Müllkonzept machen diesen wunderschönen Platz nun noch attraktiver. Sichtbare Regeln sollen dies auch nachhaltig unterstützen.

Den Zeitungsbericht finden Sie hier zum Nachlesen

Foto: Wolff/ Stadt-Grün Lützel
Genehmigung zur Veröffentlichung liegt vor


Kommen Sie zur Pflanzen-Tauschbörse am 13. Mai 2023







Frühjahrsputz bei Sonnenschein



Dreck-weg-Tag in Lützel war voller Erfolg



Rund 40 Freiwillige waren beim Koblenzer Dreck-weg-Tag im Koblenzer Stadtteil Lützel unterwegs. An die zehn Kubikmeter kamen zusammen, dafür gab es auch ein großes Lob von Bürgermeisterin Ulrike Mohrs, die gemeinsam mit dem Leiter des Kommunalen Service Betriebes Marc Danne vorbeischaute.

„Schade, dass es solche Tage geben muss, weil viele Menschen völlig achtlos ihren Müll überall fallen lassen“ findet Michaela Wolff, Quartiersmanagerin von Stadtgrün Koblenz-Lützel. „Aber wenn schon Müll sammeln, dann soll es auch Spaß machen.“ Daher hatte sie mit gemeinsam mit ihrer Arbeitsgruppe „Sauberes Lützel“ ans Bürgerzentrum eingeladen, um den Koblenzer Dreck-weg-Tag zu einer geselligen Gemeinschaftsaktion zu machen. Mit Erfolg! Bei herrlichem Frühlingswetter versammelte sich eine bunte Vielfalt an Menschen vor dem Bürgerzentrum. Auch aus Neuendorf kam Unterstützung, schließlich gehen die Stadtteile nahtlos ineinander über und die Aktion bot eine gute Gelegenheit in Kontakt zu kommen. Mit Säcken und Handschuhen bewaffnet zogen verschiedene Gruppen in verschiedene Gebiete und konnten über Mangel an Müll nicht klagen. Säcke und größere Fundstücke wurden von einem Mitarbeiter des Kommunalen Service Betriebes direkt an den verschiedenen Stationen eingeladen. Das verhinderte zwar ein beeindruckendes Mengenfoto, erleichterte aber den Ablauf sehr. Einige Schulen und Kitas waren bereits Freitags in ihrem Umfeld aktiv gewesen.

Fleißige Hände kochten derweil das Mittagessen im Bürgerzentrum. Auf der Terrasse genossen die Aktiven dann einen leckeren und gemütlichen Abschluss bei strahlendem Sonnenschein. Ein herzlicher Dank gilt allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen sowie dem Kommunalen Service Betrieb Koblenz und dem Bürgerzentrum!

Rund 40 Aktive befreiten ihren Stadtteil Lützel vom Müll



Die neue Lützel-News ist da!

Abbildung des Titels der neuen Lützel-News 2023

Hier geht es zur neuen Ausgabe

Advent unter Nachbarn



Bürgerzentrum und Stadtgrün Lützel laden ein



Adventliche Stimmung bei Tee und Punsch und dabei miteinander ins Gespräch kommen. Dazu laden Celina Dahmen vom Bürgerzentrum und Michaela Wolff von Stadtgrün Koblenz-Lützel viermal im Advent an unterschiedlichen Orten ein. Kommen Sie gerne vorbei! Infos bei Michaela Wolff, Tel 0176 55001763 oder gruenes-luetzel@stadtberatung.info

Lützeler Bürgerfest trotzt dem Regen



Rund 170 Gesichter für die große Foto Collage



„Der Regen ist langersehnt, aber ausgerechnet jetzt?!“, damit sprach die Leiterin des Lützeler Bürgerzentrums Celina Dahmen allen aus der Seele. Auch das Grußwort von OB David Langner, der gerade noch dazu kam einige Ratsmitglieder zu begrüßen, wurde von einem heftigen Schauer abgekürzt. Doch zum Glück bietet das großzügige Lützeler Bürgerzentrum tolle Räumlichkeiten und so wurde das gesamte Fest kurzerhand nach drinnen verlagert.

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse freuten sich viele Lützelerinnen und Lützeler, dass sie sich nach zwei Jahren Unterbrechung endlich wieder in dieser Form begegnen konnten. Zahlreiche Helfende hatten zu einer gelungenen Veranstaltung beigetragen, die federführend vom Bürgerzentrum, dem Quartiersmanagement Stadtgrün-Lützel und der Kulturfabrik organisiert worden war. Träger war zum ersten Mal der Bürgerverein Bombenfeste 1906 e.V.

Die bunte Vielfalt ist es, die den Stadtteil auszeichnet : die Jugend der Ditip Moschee bot ihre türkische Pizza gleich neben dem Falafel Stand der palästinensischen Gemeinde an und um die Ecke duftete die Bratwurst der polnischen katholischen Mission, die mit dem Stand vor ihren Räumen quasi ein Heimspiel hatte. Für Kaffee und Kuchen sorgten traditionell die drei in Lützel beheimateten Schulen. Beim reich bestückten Kuchenbuffett blieben keine Wünsche offen.

Für die Kinder gab es im Haus verteilt die verschiedensten Mitmachangebote. Die Kitas St. Antonius und Maria Hilf, der Kinderschutzbund und die Mobile Jugendarbeit der Stadt Koblenz hatten ihr Outdoor-Angebot kurzfristig umgestellt und auch die Wurfbude der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege mit dem informativen „Zuckertisch“ erfreute sich großer Beliebtheit.

Zahlreiche Informationen gab es auch für die Erwachsenen. Die AWO Fachdienste für Migration und Integration sowie für ambulantes und betreutes Wohnen waren ebenso vertreten wie der Internationale Bund, der Beirat für Migration und Integration, das Grubi Netz mit dem Thema Alphabetisierung und Grundbildung sowie der Ortsverein der SPD. Dort konnten die Gäste pro und contra für ihren Stadtteil benennen und Wünsche äußern. Um die Gestaltung des Stadtteils ging es auch beim Stand von Stadtgrün Koblenz-Lützel, der 5x2,5 große Plantisch, auf dem der Stadtteil aus der Vogelperspektive betrachtet werden kann, musste aus Platzgründen allerdings draußen bleiben. So erging es auch dem Barfußpfad der kath. Kirchengemeinde, der besonders von den Jüngeren in den Regenpausen gerne ausprobiert wurde.
Im trockenen Saal konnte man sich derweil beim Tanzen bulgarischer Volkstänze üben. Nach ihrer Vorführung lud die bulgarische Tanzgruppe in ihren farbenprächtigen Kostümen zum Mittanzen ein.

Den Vogel schoss an diesem Tag jedoch der Geschichtsverein LützelCoblentz ab. Mit seiner „Fotobox“ gelang es dem Vorsitzenden Werner Weber auf 100 Fotos rund 170 Gesichter aus der Besucherschaft festzuhalten. „Wir sind Lützel“ ist als fortlaufendes Projekt gedacht, zunächst soll aus den beim Bürgerfest gemachten Fotos eine große Collage entstehen. Sponsoren für entsprechende Druckerzeugnisse, wie beispielsweise Plakatwände, werden noch gesucht!

Cleanup brachte üppige Ausbeute



Engagierte sammelten Müll im Zentrum von Lützel



Unter dem Dach von Stadtgrün Lützel hatte sich vor einigen Wochen die Arbeitsgruppe „Sauberes Lützel“ neu gegründet. Nun nutze die Gruppe den world clean up day 2022, um Müll im Zentrum des Stadtteils zu sammeln und gleichzeitig auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Neben Mitgliedern vom SPD Ortsverein hatten sich noch weitere engagierte Bürgerinnen und Bürger eingefunden um die Aktion zu unterstützen. Bewaffnet mit Zangen und Handschuhen zogen Groß und Klein los und kamen mit einer reichen Ausbeute zurück. Das gute Gefühl „etwas geschafft zu haben“ wurde überschattet von der Erkenntnis, wie achtlos viele Dinge weggeworfen werden. Besonders die Grünstreifen am Schüller- und Wilhelm-Stöppler-Platz glichen den reinsten Müllhalden. Liegt es an fehlenden Mülleimern oder einfach nur an mangelndem Bewusstsein? Ärgern und schimpfen hilft nichts, daher möchten die Mitglieder der Gruppe aktiv werden. Müll sammeln ist dabei nur ein Baustein. Auch Aufklärung auf den verschiedensten Ebenen sowie eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung sind die Ziele. Das nächste Treffen ist am Mittwoch, den 5. Oktober um 19 Uhr im Büro des Quartiersmanagements Stadtgrün Koblenz-Lützel im EG der Kufa. Interessierte sind herzlich willkommen. Infos bei Michaela Wolff, Tel 0176 55001763 oder gruenes-luetzel@stadtberatung.info

Cleanup am 17. September



Arbeitsgruppe "Sauberes Lützel" lädt ein



Der Müll in Lützel ist vielen Menschen im Stadtteil ein Dorn im Auge. Aber ärgern alleine hilft nicht. Daher haben sich unter dem Dach von Stadtgrün Lützel engagierte Bürgerinnen und Bürger zusammen gefunden, um gemeinsam aktiv zu werden. Aufklärung gehört dabei ebenso zum Konzept wie Müllsammelaktionen und das Melden von wilden Müllkippen. Zum world clean up day am 17. September laden die Mitglieder der Arbeitsgruppe zu einer Müllsammelaktion im Zentrum von Lützel. Auch zu den Treffen der Gruppe in den Räumen des Quartiersmanagements in der Kufa sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Termine finden Sie hier auf der Homepage oder lassen Sie sich in die Adressliste aufnehmen.

Bürgerfest am 10. September



Fest der Begegnung nach zweijähriger Pause wieder im Bürgerzentrum



„Nach zweijähriger Pause ist es wieder soweit. Am Samstag, den 10. September wird es wieder bunt und lebendig in und um das Lützeler Bürgerzentrum im Brenderweg 17-21. Um 14.30 Uhr startet das 12. Bürgerfest! Bei Kaffee und Kuchen sowie leckeren internationalen Speisen und Getränken gibt es viel Raum für Geselligkeit und Begegnung. Auf die Kinder wartet ein abwechslungsreiches Spielangebot und zahlreiche Gruppierungen stellen sich und ihre Angebote für Lützel vor. Unter dem Motto „Wir sind Lützel“ möchte beispielsweise der Lützeler Geschichtsverein eine Fotocollage erstellen. Das Orga-Team des Bürgerfestes freut sich auf viele kleine und große Lützeler, der Eintritt ist frei!

 

Die neue Lützel News ist da!




 

Bürgerpicknick und Stadtteilspaziergang



Festungspark und Volkspark sind einen Ausflug wert - Stadtgrün Koblenz-Lützel, das Bürgerzentrum und die Kulturfabrik luden gemeinsam ein



„Das habe ich noch nie gesehen“, war immer wieder zu hören, als Werner Seul vom „Verein für Geschichte in Lützelcoblentz“ auf Besonderheiten an der Strecke aufmerksam machte: Ein Stadtteilspaziergang mit überraschenden Ein- und Aussichten sowie ein Picknick im Volkspark luden zum Erkunden von weniger bekannter Örtlichkeiten in Lützel ein.

Der Blick vom neuen „Stadtbalkon“ ist atemberaubend. Im Hintergrund erhebt sich stolz die Festung Ehrenbreitstein und wie zu deren Füßen blickt man auf den Stadtteil Lützel. Michael Karkosch vom Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen stellte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Stadtteilspaziergangs den neu gestalteten Festungspark Kaiser Franz vor. Seit Juli 2019 laufen hier die Arbeiten, die zu 90 Prozent über das Förderprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ des Bundes finanziert werden. Immer wieder gab es Verzögerungen, beispielsweise durch den teilweisen Einbruch eines unteririschen Gangsystems oder durch die Starkregenfälle im Sommer. Nun ist das Plateau fast fertig und die offizielle Eröffnung für Ende Oktober geplant.

Vom Plateau aus gut zu sehen ist auch das Rosenquartier, ein neu entstehendes Baugebiet mit vier Gewerbeeinheiten und einer Kita sowie zirka 280 Wohnungen, davon 60 sozial gefördert. Gunter Seibert und Adrian Jukic von der Firma bpd Immobilienentwicklung waren während des Stadtteilspaziergangs ebenfalls vor Ort, um ihr Bauprojekt zu erläutern und Rede und Antwort zu stehen. Derzeit laufen noch Vorbereitungsarbeiten, mit den Hochbauten wird 2022 begonnen und mit ersten Bezügen wird 2024 gerechnet. 2026 sind dann vermutlich alle Arbeiten abgeschlossen.

Über den Fußweg oberhalb des Franzosenfriedhofs ging es weiter zum Volkspark, untermalt von den amüsant erzählten Geschichten die Werner Seuls Spaziergänge so besonders machen. Unter den herrlichen alten Bäumen herrschte Picknickatmosphäre, gelbe Pavillons markierten die Spielstände für die Kinder. Die Vertreterinnen von Stadtgrün Koblenz-Lützel, Bürgerzentrum und Kulturfabrik boten Raum für Begegnung: Alte Fotos vom Volkspark, zur Verfügung gestellt vom Verein Feste Kaiser Franz, verdeutlichten die wechselvolle Geschichte des Parks und am Infostand von Stadtgrün Lützel konnten Interessenten Quartiersmanagerin Michaela Wolff ihre Ideen für die Zukunft des Parks mitgeben. Für die Kinder gab es an diesem Nachmittag ein Hauptanliegen: Sie wollten beim Kindertheater gemeinsam mit Gwyn, dem Baumdrachen, die Bäume retten.