Quartiers­manage­ment

Quartiers­management

Das Quartiersmanagement ist ein wichtiger Baustein in den Programmen der Städtebauförderung. Die Quartiers­managerin ist die Ansprechpartnerin vor Ort und fungiert als Sprachrohr zwischen Bürgerschaft und Verwaltung. Hier wird die Bürgerbeteiligung organisiert und durchgeführt. Je nach Förderprogramm unterscheiden sich die Aufgaben des Quartiermanagements. So wie aktuell in Neuendorf, gab es auch in Lützel das Förderprogramm „Soziale Stadt“, das 2019 nach 13-jähriger Laufzeit beendet wurde. Bei diesem Programm steht neben den baulichen Veränderungen der soziale Zusammenhalt im Vordergrund.

Viele der Projekte, die in dieser Zeit entstanden sind, haben jetzt im Bürgerzentrum Lützel eine Heimat gefunden. Das Bürgerzentrum ist heute die erste Anlaufstelle für das soziale Miteinander in Lützel. Beim Förderprogramm „Stadtgrün Koblenz-Lützel“ steht für das Quartiersmanagement die Begleitung der baulichen Veränderungen und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger im Vordergrund. Diese Veränderungen sollen aber auch dazu dienen, neue Treffpunkte zu entwickeln und damit mehr soziales Miteinander zu ermöglichen. Daher wird das Quartiersmanagement mit dem Bürgerzentrum und allen aktiven Gruppen, Vereinen und Institutionen in Lützel eng zusammenarbeiten.

Umfrage zur Netzwerkarbeit

Liebe Bürger*innen,

seit nunmehr einem Jahr stagniert unser soziales Miteinander in allen Lebensbereichen. Davon betroffen sind auch Foren und Netzwerke, Veranstaltungen, wie auch unser Bürgerfest, Projekte und Kooperationen, sowie die dafür notwendigen Planungen.
Auch das neue Quartiersmanagement „Stadtgrün Lützel“ hatte 2020 einen Start unter erschwerten Bedingungen.
Dennoch möchten wir zusammen nach vorne blicken und die gemeinsame Arbeit für unseren liebens- und lebenswerten Stadtteil so bald wie möglich wieder aktiv aufnehmen.

Auch das Bürgerfest wird in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden können. Aktuell denken wir über eine Alternative in Form eines Bürgerpicknicks im Spätsommer unter freiem Himmel nach. Dieses ist mit weniger Planungsaufwand, Personal und Vorlauf realisierbar. Wir hoffen, dass unter den dann gültigen Corona Auflagen ein solches „Picknick“ stattfinden kann.
Um Stimmungen, Bedürfnisse und Möglichkeiten zu sammeln, hat das Orga-Team des Netzwerks Lützel (aktuell KUFA, QM Stadtgrün und Bürgerzentrum) eine Umfrage erstellt, um die Netzwerkarbeit und die Kommunikation organisatorisch anzupassen.
Wir möchten wieder eine Plattform zum Kennenlernen und zum Austausch anbieten. Welche Form ist für SIE / EUCH die passende? Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit für unseren Online-Fragebogen, damit wir Ihre Meinung erfahren.

Nur gemeinsam können wir den aktuellen Herausforderungen begegnen!

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Beteiligung und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen bei guter Gesundheit!

Im Namen des Das Orga Teams
Michalina Jonderko
Bürgerzentrum

Hier gelangen Sie zur Umfrage

Tag der Städtebauförderung am 8. Mai

Am 8.Mai war Tag der Städtebauförderung. Normalerweise wird in den Stadtteilen mit Aktionen verschiedenster Art auf die Maßnahmen, die mit Hilfe der Städtebauförderung finanziert werden, aufmerksam gemacht. Coronabedingt wird es für „Stadtgrün“ in diesem Jahr in Lützel drei Banner an Bauzäunen geben. Diese werden unter der Balduinbrücke, vor der Hans-Zulliger-Schule und am Schartwiesenweg aufgestellt. Rechtzeitig zu diesem Termin ist auch die Zustimmung des Fördergebers zum Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) eingetroffen, so dass die Kurzfassung dieses Gesamtkonzeptes jetzt zur Verfügung steht. Die Broschüre ist am 8. Mai im Umfeld der Banner erhältlich. Quartiersmanagerin Michaela Wolff wird an diesem Tag mit dem Lastenrad unterwegs sein und ebenfalls gedruckte Exemplare dabei haben. Auch im Quartiersbüro in der Kufa oder im Bürgerzentrum liegen ab kommender Woche immer Broschüren bereit. Die digitale Version finden Sie hier.